Ein Ausflug nach Venlo

Nein, leider nicht über die Maas. Über die A40! Nämlich zum Einkaufen. Für die, die Venlo nicht kennen: Niederländische Kleinstadt rund 50 km westlich des Ruhrgebietes. Venlo dient dem deutschen Einzugsgebiet im Prinzip als großer „Aldi“. Und eben in dieser Mission war ich gestern dort unterwegs. Nicht, dass dort alles preiswerter ist als bei uns. Eine Sache macht den Ausflug aber dann doch interessant. Die Niederländer kennen keinen Dosenpfand! Und da sich Segler, die auf eine längere Reise gehen, nicht so gerne mit Pfandgedöns herumschlagen, bin auch ich nach Venlo gefahren (gefühlt, wie Millionen ander Deutsche auch), um meine Getränkevorräte auf Vordermann zu bringen.

image

Ich hoffe man erkennt, dass neben Bier auch Wasser, Cola und Sprite den Weg in den Einkaufswagen gefunden haben. Daneben noch andere überlebenswichtige Dinge wie Schokoriegel, Weingummi und und und…

Spannend wird dann die Frage, ob ich alles auf meinem 8-Meter-Ostsedampfer auch unterbringen kann… Ins Auto konnte jedenfalls alles problemlos verladen werden, zumal ich im überfüllten Venlo einen Parkplatz in der Pole-Position ergattern konnte.

image

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s